Tages-AnzeigerTages-Anzeiger

Die neusten Zahlen zum Schweizer Covid-19-Ausbruch
Wir zeigen jeden Tag aktuell, wie sich die wichtigsten Kennzahlen dieser Epidemie in der Schweiz und auch auf der Welt entwickeln.

Marc Brupbacher, Jonas Nart, Patrick Vögeli, Sebastian Broschinski, Mathias Lutz

Die Kurve der Neuansteckungen flacht ab: Nach täglich meistens über 1000 neuen Covid-19-Fällen während zwei Wochen waren es in der Schweiz in den vergangenen 6 Tagen nur noch zwischen 600 und 880. Die Verdoppelungszeit der bestätigten Covid-19-Fälle von zu Beginn alle drei bis vier Tage ist mittlerweile auf über 20 Tage verlangsamt. Und dies, obwohl die Schweiz die Testkapazitäten kontinuierlich gesteigert hat. Bisher sind in der Schweiz über 178'500 Tests (9. April) durchgeführt worden, bei 15 Prozent der Getesteten war das Resultat positiv (Mehrfachtests möglich).

Der vom Bundesrat verfügte «Lockdown light» zeigt also Wirkung. Eine mit dem Coronavirus infizierte Person steckt gemäss Berechnungen eines ETH-Teams im Schnitt nur noch eine Person an statt wie vorher zwei bis drei Personen. Die Lage sei damit stabil, die Epidemie aber noch nicht eingedämmt, teilt die ETH Zürich mit. «Wir haben die Ausbreitung definitiv stark gebremst», sagt Tanja Stadler, Professorin am Departement für Biosysteme der ETH Zürich in Basel. Für eine Lockerung der Massnahmen sei es aber zu früh. «Würden wir die getroffenen Massnahmen bald aufheben, müssten wir damit rechnen, dass sich das Virus sofort wieder exponentiell verbreitet», sagt die Wissenschaftlerin.

Der Bundesrat hat trotzdem beschlossen, dass ab dem 26. April die Massnahmen schrittweise gelockert werden sollen. Die Geschwindigkeit der Ausbreitung habe in den vergangenen Tagen deutlich abgenommen. Noch sei die Pandemie aber nicht besiegt. «Der Weg stimmt, aber am Ziel sind wir noch nicht», hielt Simonetta Sommaruga fest. Und trotzdem: Eine schrittweise Lockerungen sei möglich. Gesundheitsminister Alain Berset sagte: «Es gibt eine gewisse Entspannung.» Das Gleichgewicht sei aber fragil. Es gelte, die Regeln weiter einzuhalten, die Risikogruppen weiterhin zu schützen und auch die Gesundheitseinrichtungen nicht unnötig zu belasten.

In der Schweiz nimmt die Zahl der aktiven Covid-19-Erkrankten weiter ab, da immer mehr Personen geheilt sind. Es waren am Freitag dem 3. April beim Höhepunkt mehr Personen in der Schweiz krank als heute. So sind von den rund 24’000 bestätigten Corona-Fällen in der Schweiz inzwischen knapp 10’000 wieder genesen, das sind über 40%. Damit bestätigt sich der der positive Trend beim Kampf gegen das Coronavirus in der Schweiz.

Wird abends aktualisiert

Das BAG weist die Zahlen der Geheilten nicht aus. Wir berechnen sie selber. Bei Menschen mit leichten Beschwerden klingen die Symptome meist nach 10 bis 14 Tagen ab. Wer schwerer betroffen ist und im Spital behandelt werden muss, kann drei bis sechs Wochen lang krank sein. Zudem wissen wir: 80% verlaufen eher mild, 20% schwerer, einige Personen sterben. Aufgrund dieser Eckwerte berechnen wir täglich die Genesenen. Der Kanton Basel-Landschaft berechnet diese Zahlen ebenfalls mit einem ganz ähnlichen methodischen Konzept wie wir.

Wird morgens aktualisiert, nur Schweiz abends

In der Schweiz verlangsamt sich die Verdoppelungszeit

Der Ausgangspunkt für jedes Land ist der Tag, an welchem 100 bestätigte Fälle erreicht wurden. Dies erlaubt es, den Verlauf der Fälle zwischen den Ländern zu vergleichen. Die tatsächliche Anzahl der Fälle ist grösser, da nicht alle Personen mit leichten Symptomen getestet werden können. Die gestrichelten Referenzlinien zeigen hypothetische Szenarien bei einer Verdoppelung der Fallzahlen in 2, 4 oder 8 Tagen.
Auf was Sie achten sollten: Wichtig ist die Steigung der Kurve nicht die Position zwischen den gestrichelten Hilfslinien. Je flacher die Steigung desto besser.
Logarithmisch
Linear
Logarithmische Skala

Der Vergleich der Entwicklung der Fallzahlen lässt sich visuell am deutlichsten zeigen, wenn man sie auf einer logarithmischen Achse darstellt. Auf solch einer Skala wird nicht der Zahlenwert einer Grösse abgetragen sondern der Logarithmus desselben. Die Y-Achse wird gestaucht und ermöglicht es grössere Wertebereiche übersichtlich darzustellen.

Verdopplung nach :
2
,
4
oder
8
Tagen
Zeitpunkt von drastischen Massnahmen
Fälle1001'00010'000 100'000700'000Tag 0 = Erstes Überschreiten von 100 Fällen01530 45248)}SüdkoreaSüdkoreaItalienItalienSpanienSpanienUSAUSASchweizSchweizUKUK
Details zu den Massnahmen
Wird morgens aktualisiert, nur Schweiz abends

Gebremster Anstieg der Fälle in vielen Ländern

Der Ausgangspunkt für jedes Land ist der Tag, an welchem 100 bestätigte Fälle erreicht wurden. Dies erlaubt es, den Verlauf der Fälle zwischen den Ländern zu vergleichen. Die tatsächliche Anzahl der Fälle ist grösser, da nicht alle Personen mit leichten Symptomen getestet werden können. Die Daten werden logarithmisch angezeigt – die Y-Achse ist gestaucht. Dies ermöglicht einen besseren Vergleich der Wachstumsraten. Angezeigt werden die Länder mit den meisten Covid-19-Fällen ohne China.
Sortieren nach
Gesamtzahl der Fälle
Steilheit des Anstiegs
USA
429’052 Fälle
14’695 Tote
Spanien
148’220 Fälle
14’792 Tote
Anzahl bestätigter Fälle (kumuliert)
Verdopplung aktuell in
X
Tagen *
Verdopplung nach :
2
,
4
oder
8
Tagen
Tage204010001000010000010000002488
Tage204024816
Tägl. Neuinfektionen
Gleitender Ø
Tage2040100100010000100000+32829
Tage2040+6278
Tägl. Todesfälle.
Gleitender Ø
Tage2040100100010000+1973
Tage2040+747
Italien
139’422 Fälle
17’669 Tote
Deutschland
113’296 Fälle
2349 Tote
Anzahl bestätigter Fälle (kumuliert)
Verdopplung aktuell in
X
Tagen *
Verdopplung nach :
2
,
4
oder
8
Tagen
Tage2040100010000100000100000024824
Tage204024816
Tägl. Neuinfektionen
Gleitender Ø
Tage2040100100010000100000+3836
Tage2040+5633
Tägl. Todesfälle.
Gleitender Ø
Tage2040100100010000+542
Tage2040+333
Frankreich
82’048 Fälle
10’869 Tote
Iran
64’586 Fälle
3993 Tote
Anzahl bestätigter Fälle (kumuliert)
Verdopplung aktuell in
X
Tagen *
Verdopplung nach :
2
,
4
oder
8
Tagen
Tage2040100010000100000100000024816
Tage204024818
Tägl. Neuinfektionen
Gleitender Ø
Tage2040100100010000100000+3881
Tage2040+1997
Tägl. Todesfälle.
Gleitender Ø
Tage2040100100010000+541
Tage2040+121
UK
61’474 Fälle
7111 Tote
Türkei
38’226 Fälle
812 Tote
Anzahl bestätigter Fälle (kumuliert)
Verdopplung aktuell in
X
Tagen *
Verdopplung nach :
2
,
4
oder
8
Tagen
Tage204010001000010000010000002487,9
Tage20402485,8
Tägl. Neuinfektionen
Gleitender Ø
Tage2040100100010000100000+5525
Tage2040+4117
Tägl. Todesfälle.
Gleitender Ø
Tage2040100100010000+940
Tage2040+87
Schweiz
24’051 Fälle
953 Tote
Belgien
23’403 Fälle
2240 Tote
Anzahl bestätigter Fälle (kumuliert)
Verdopplung aktuell in
X
Tagen *
Verdopplung nach :
2
,
4
oder
8
Tagen
Tage2040100010000100000100000024823
Tage204024811
Tägl. Neuinfektionen
Gleitender Ø
Tage2040100100010000100000+771
Tage2040+1209
Tägl. Todesfälle.
Gleitender Ø
Tage2040100100010000+54
Tage2040+205
Niederlande
20’682 Fälle
2255 Tote
Kanada
19’141 Fälle
407 Tote
Anzahl bestätigter Fälle (kumuliert)
Verdopplung aktuell in
X
Tagen *
Verdopplung nach :
2
,
4
oder
8
Tagen
Tage2040100010000100000100000024813
Tage204024811
Tägl. Neuinfektionen
Gleitender Ø
Tage2040100100010000100000+973
Tage2040+1269
Tägl. Todesfälle.
Gleitender Ø
Tage2040100100010000+147
Tage2040+32
Alle Länder mit mindestens 1000 Fällen anzeigen…
Weitere Analysemöglichkeiten der Covid-19-Fallzahlen finden Sie in unserem externen interaktiven Dashboard.
Wird laufend aktualisiert
Wird abends aktualisiert

Tägliche Neuerkrankungen und Todesfälle in den Kantonen

Ab dem 100. bestätigten Fall in der Schweiz
Tägl. Neuinfektionen
Gleitender Ø
Tägl. Todesfälle.
Gleitender Ø
VD
4315 Fälle
185 Tote
Tage2040101001000+80Tage2040101001000+12
GE
4216 Fälle
125 Tote
Tage2040+223Tage2040+7
ZH
2898 Fälle
62 Tote
Tage2040+91Tage2040+5
TI
2714 Fälle
219 Tote
Tage2040101001000+55Tage2040101001000+8
VS
1525 Fälle
73 Tote
Tage2040+41Tage2040+5
BE
1335 Fälle
38 Tote
Tage2040+49Tage2040+1
BS
846 Fälle
33 Tote
Tage2040101001000+12Tage2040101001000+2
AG
822 Fälle
17 Tote
Tage2040+34Tage2040+1
FR
786 Fälle
46 Tote
Tage2040+30Tage2040+1
BL
711 Fälle
21 Tote
Tage2040101001000+17Tage2040101001000+0
GR
680 Fälle
35 Tote
Tage2040+5Tage2040+1
SG
604 Fälle
16 Tote
Tage2040+26Tage2040+1
LU
542 Fälle
9 Tote
Tage2040101001000+15Tage2040101001000+0
NE
516 Fälle
34 Tote
Tage2040+4Tage2040+1
SO
282 Fälle
5 Tote
Tage2040+6Tage2040+2
TG
255 Fälle
8 Tote
Tage2040101001000+19Tage2040101001000+0
SZ
213 Fälle
9 Tote
Tage2040+17Tage2040+2
JU
179 Fälle
1 Tote
Tage2040+5Tage2040+1
ZG
165 Fälle
3 Tote
Tage2040101001000+3Tage2040101001000+0
NW
96 Fälle
0 Tote
Tage2040+3Tage2040
AR
74 Fälle
3 Tote
Tage2040+2Tage2040+0
UR
72 Fälle
4 Tote
Tage2040101001000+0Tage2040101001000+0
GL
67 Fälle
2 Tote
Tage2040+3Tage2040+0
OW
62 Fälle
0 Tote
Tage2040+1Tage2040
SH
52 Fälle
1 Tote
Tage2040101001000+2Tage2040101001000
AI
24 Fälle
0 Tote
Tage2040+1Tage2040
Wird abends aktualisiert

Covid-19-Patienten in Spitalpflege

Nicht alle Kantone melden täglich die hospitalisierten Patienten oder Personen auf Intensivstationen. Ab dem 100. bestätigten Covid-19-Fall in der Schweiz.
Hospitalisiert
Auf Intensivstationen
VD
4315 Fälle
Tage2040400800334Tage204010020083
GE
4216 Fälle
Tage2040393Tage204047
ZH
2898 Fälle
Tage2040165Tage2040Keine Angaben
TI
2714 Fälle
Tage2040400800301Tage204010020072
VS
1525 Fälle
Tage2040128Tage204026
BE
1335 Fälle
Tage2040117Tage204036
BS
846 Fälle
Tage204040080093Tage204010020013
AG
822 Fälle
Tage204087Tage204022
FR
786 Fälle
Tage204080Tage204020
BL
711 Fälle
Tage204040080062Tage204010020018
GR
680 Fälle
Tage204038Tage2040Keine Angaben
SG
604 Fälle
Tage204052Tage204013
LU
542 Fälle
Tage204040080062Tage20401002006
NE
516 Fälle
Tage204058Tage204010
SO
282 Fälle
Tage204023Tage2040Keine Angaben
TG
255 Fälle
Tage204040080027Tage204010020012
JU
179 Fälle
Tage204026Tage20404
NW
96 Fälle
Tage20408Tage20401
UR
72 Fälle
Tage20404Tage2040Keine Angaben
GL
67 Fälle
Tage20402Tage2040Keine Angaben
SH
52 Fälle
Tage204040080017Tage20401002002

Wird mittags aktualisiert
Wird mittags aktualisiert

Wird das nächste Mal am Mittwoch 15. April aktualisiert
Wöchentliche Todesfälle in der Schweiz
Die Grafik zeigt die Daten mit einer Verzögerung von einer Woche.
Quelle: Bundesamt für Statistik – Todesursachenstatistik

Wird morgens aktualisiert
Weltweite Covid-19-Fälle

Wird morgens aktualisiert
Wird morgens aktualisiert

Wird stündlich aktualisiert